Deutsch-Italienische Gesellschaft Bielefeld © Jürgen Adam
Rundschreiben Info-Brief - Oktober 2018 Liebe Mitglieder und Freunde der DIG, sehr geehrte Damen und Herren! Wir   alle   erinnern   uns   noch   gern   an   den   letztjährigen   Vortrag   über   die   neapolitanischen Weihnachtskrippen   in   Neapel   von   Prof.   Dieter   Richter   aus   Bremen.   In   diesem   Herbst wird   uns   der   Literaturwissenschaftler   aus   Bremen   etwas   über   das   Verhältnis   Johann Wolfgang   von   Goethes   zu   dieser   süditalienischen   Metropole   berichten,   in   der   der Vortragende praktisch „zu Hause“ ist. Deshalb dürfen wir Sie an dieser Stelle alle ganz herzlich einladen zum Vortragsabend am Mittwoch, dem 07.11.2018, um 19.00 Uhr im Murnau-Saal der VHS Bielefeld mit Herrn Prof. Dr. Dieter Richter zum Thema Goethe in Neapel Inhaltlich geht es mit den Worten des Referenten um Folgendes: War   Rom   das   Zentrum,   so   Neapel   das   Epizentrum   von   Goethes   Italien:   die   turbulente Stadt   im   Süden,   die   größte,   die   Goethe   je   kennenlernen   sollte   und   die   den   Weimarer Dichter   auf   vielfältige   Weise   irritierte.   „Gestern   dacht´   ich:   entweder   du   warst   sonst toll,   oder   du   bist   es   jetzt“,   notierte   er   hier.   Fast   zwei   Monate   hat   sich   Goethe   in Neapel   aufgehalten,   nirgendwo   hat   er   sich   auf   seiner   Italienischen   Reise   fremder gefühlt   als   hier.   Der   Vortrag   begleitet   Goethe   auf   seiner   Reise   von   Rom   nach   Neapel und   spürt   den   besonderen   Erfahrungen   des   Dichters   in   der   Stadt   am   Golf   und   ihren Umgebungen    nach.    Dabei    kommen    auch    seine    Besteigungen    des    Vesuv    und    der Ausflug zu den griechischen Tempeln von Paestum zur Sprache. Der Literaturkreis „Italienische Literatur gemeinsam entdecken – Lektüre und Gespräche in deutscher Sprache˝“ trifft sich am Montag, 05.11.2018, um 15:00 Uhr im Raum 254 der VHS Bielefeld. Wir sprechen über das Buch Wein und Brot  von Ignazio Silone . Wein   und   Brot ,   Silones   berühmtester,   anfangs   verbotener   Roman,   ist   die   Geschichte eines   jungen   Intellektuellen,   der   sich,   vom   faschistischen   Regime   abgestoßen,   den Kommunisten    zugewandt    hat    und    auch    hier    Enttäuschungen    erlebt.    Das    Buch    ist Abenteuerroman    und    politischer    Thriller    in    einem    und    schildert    zugleich    auf unvergleichliche    Weise    die    Landschaft    der    italienischen   Abruzzen    und    eine    ganze historische Epoche. (Klappentext) Wir   hoffen   auf   Ihr   Interesse   und   eine   gute   Resonanz   auf   unsere   Programmvorschläge und freuen uns auf ein gesundes Wiedersehen! Herzliche Grüße / cordiali saluti Dr. Frank Duwe und das Vorstandsteam Frank Duwe Beethovenstr. 33 33604 Bielefeld Tel. 0521/24338 email: duwe-bielefeld@t-online.de    
Start Wir über uns Vorstand/Kontakt Programm Rundschreiben Aktuelles Reisen Datenschutz Links Links
Deutsch-Italienische Gesellschaft Bielefeld © Jürgen Adam
Rundschreiben Info-Brief       -       Oktober 2018 Liebe Mitglieder und Freunde der DIG, sehr geehrte Damen und Herren! Wir alle erinnern uns noch gern an den letztjährigen Vortrag über die neapolitanischen Weihnachtskrippen in Neapel von Prof. Dieter Richter aus Bremen. In diesem Herbst wird uns der Literaturwissenschaftler aus Bremen etwas über das Verhältnis Johann Wolfgang von Goethes zu dieser süditalienischen Metropole berichten, in der der Vortragende praktisch „zu Hause“ ist. Deshalb dürfen wir Sie an dieser Stelle alle ganz herzlich einladen zum Vortragsabend am Mittwoch, dem 07.11.2018, um 19.00 Uhr im Murnau-Saal der VHS Bielefeld mit Herrn Prof. Dr. Dieter Richter zum Thema Goethe in Neapel Inhaltlich geht es mit den Worten des Referenten um Folgendes: War Rom das Zentrum, so Neapel das Epizentrum von Goethes Italien: die turbulente Stadt im Süden, die größte, die Goethe je kennenlernen sollte und die den Weimarer Dichter auf vielfältige Weise irritierte. „Gestern dacht´ ich: entweder du warst sonst toll, oder du bist es jetzt“, notierte er hier. Fast zwei Monate hat sich Goethe in Neapel aufgehalten, nirgendwo hat er sich auf seiner Italienischen Reise fremder gefühlt als hier. Der Vortrag begleitet Goethe auf seiner Reise von Rom nach Neapel und spürt den besonderen Erfahrungen des Dichters in der Stadt am Golf und ihren Umgebungen nach. Dabei kommen auch seine Besteigungen des Vesuv und der Ausflug zu den griechischen Tempeln von Paestum zur Sprache. Der Literaturkreis „Italienische Literatur gemeinsam entdecken – Lektüre und Gespräche in deutscher Sprache˝“ trifft sich am Montag, 05.11.2018, um 15:00 Uhr im Raum 254 der VHS Bielefeld. Wir   sprechen   über   das   Buch   Wein   und Brot  von Ignazio Silone . Wein und Brot, Silones berühmtester, anfangs verbotener Roman, ist die Geschichte eines jungen Intellektuellen, der sich, vom faschistischen Regime abgestoßen, den Kommunisten zugewandt hat und auch hier Enttäuschungen erlebt. Das Buch ist Abenteuerroman und politischer Thriller in einem und schildert zugleich auf unvergleichliche Weise die Landschaft der italienischen Abruzzen und eine ganze historische Epoche. (Klappentext) Wir hoffen auf Ihr Interesse und eine gute Resonanz auf unsere Programmvorschläge und freuen uns auf ein gesundes Wiedersehen! Herzliche Grüße / cordiali saluti Dr. Frank Duwe und das Vorstandsteam Frank Duwe Beethovenstr. 33 33604 Bielefeld Tel. 0521/24338 email: duwe-bielefeld@t-online.de